Logo Lebenshilfe Schenefeld
Startseite Drucken Übersicht
Über uns

Leitbild

Die Grundlagen der Montessori-Pädagogik bestimmen das Menschenbild. Auf ihnen baut die pädagogische Arbeit im Verein auf. Verständlichkeit für Menschen mit Behinderung ist die vorrangige Bedingung, um ihre Teilhabe sicher zu stellen.

 

Beobachtung ist bei der Lebenshilfe Schenefeld das Arbeitsmittel zur gemeinsamen Ermittlung von Fähigkeiten und Möglichkeiten des Menschen mit Behinderung.

 

Die sich daraus ableitende Angebotsplanung verfolgt das Ziel der Verselbstständigung und Persönlichkeitsentwicklung. Dies trägt zur individuellen Weiterentwicklung und Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderung bei.

 

Voraussetzung der pädagogischen Arbeit sollte ein vertrauensvolles Umfeld und die offene Haltung der BetreuerInnen sein, geprägt von Achtung, Respekt, Akzeptanz und Geduld.

Der behutsame Umgang mit sehr vertraulichen, persönlichen Informationen, mit Ängsten und Schwierigkeiten wird damit zur Bedingung.

 

Die eigene Wertung darf nicht zum allgemein gültigen Maßstab werden. Fortwährendes Überprüfen und Hinterfragen des eigenen Verhaltens und Handelns macht die Qualität unserer Arbeit aus.

 

Alle Menschen mit Behinderung äußern sich. Das regelmäßige aber auch kurzfristig geführte Gespräch zwischen den Betreuten, den Eltern und den BetreuerInnen und schriftliche Aufzeichnungen tragen bei zur Klarheit und zu einer umfassenden Information.

 

Dies ist die Grundlage zur konstruktiven Lösung des möglichen Konflikts zwischen den Wünschen der Betreuten nach Eigenständigkeit, den Wünschen der Eltern nach Fürsorge und Schutz und dem pädagogischen Auftrag der BetreuerInnen zur Erfüllung der Eingliederungshilfe.